Termine im September 2020:

Bitte beachten Sie mögliche Änderungen bei den einzelnen Terminen.
für Familien barrierefrei Kulinarisches mit Schauspieler

Dienstag, 01. September 2020, 19.00 Uhr
Akzisehaus im Museumsquartier Osnabrück | Lotter Straße 2 | 49078 Osnabrück

Bevölkerungsversorgung im Spiegel des Osnabrücker Intelligenzblatts

Vortrag, Jennifer Staar M. A., Osnabrück

Die Veranstaltung muss Covid-19-bedingt entfallen. Es wird derzeit geprüft, ob der Termin verschoben werden kann. 

Veranstalter: Museumsquartier Osnabrück | Verein für Geschichte und Landeskunde von Osnabrück e. V. | Justus-Möser-Gesellschaft
Weitere Informationen unter: www.museumsquartier-osnabrueck.de
Eintritt frei

Freitag, 04. September 2020, 17.00 Uhr – 21.00 Uhr
Nackte Mühle | Östringer Weg 18 | 49090 Osnabrück

Mit Möser Mühlen erleben

Vortrag mit Führung von Rainer Schönlau und Rolf Wessel

Die Veranstaltung findet statt! Eine Anmeldung ist unbedingt erforderlich unter dem unten angegebenen Link, per Mail oder Telefon.

Wir begehen den Mühlenstandort, wir stärken uns mit Müllers Kost, wir hören Geschichten und fragen nach. Schlag nach bei Möser! ‚Müllers Kost' (im Anschluss an die Führung) ist im Eintritt enthalten, Getränke extra, abschließend folgt der Vortrag.
Veranstalter: Lega S Jugendhilfe gGmbH
Hinweis: Außenbereich eingeschränkt barrierefrei, sprechen Sie uns an.
Informationen und Anmeldung unter: https://lega-s.de/bereich-nackte-muehle/muehlenleben/ | nacktemuehle@lega-s.de | T 0541-61877
Kostenbeitrag: 7,50 Euro

Samstag, 05. September 2020, 12.30 Uhr
Tuchmacher Museum Bramsche | Mühlenort 6 | 49565 Bramsche

In der Spinnstube

Spinn-Treff mit der Kunterbunten Wollspinnerey

Für alle, die gerne mit Handspindel und Spinnrad arbeiten, bieten die erfahrenen Spinnerinnen ein Treffen zum Erfahrungsaustausch und gemeinsamen Spinnen an.
Veranstalter: Tuchmacher Museum Bramsche
Hinweis: Wenn vorhanden, bitte ein Spinnrad mitbringen.
Nähere Informationen unter: www.tuchmachermuseum.de | info@tuchmachermuseum.de | T 05461-94510
Eintritt frei

Samstag, 05. September 2020, 18.15 Uhr
Figurentheater Osnabrück | Kleine Gildewart 9 | 49074 Osnabrück

Kasper und das Zauberhuhn

Kindertheaterkollektiv zirkusmaria

Die Veranstaltung wird Covid-19-bedingt verschoben. Der Termin wird noch bekanntgegeben.

Kasper muss zeigen, wie clever er wirklich ist, um Gretel wiederzufinden, und muss zudem ein riesiges Huhn besiegen. Ein traditionell-modernes Kasperstück mit Hohnsteiner Kasperpuppen. Eine Veranstaltung im Rahmen der Reihe „wechselseitig klug und närrisch – Möser – Kasper – Harlekin".
Veranstalter: Figurentheater Osnabrück
Nähere Informationen: www.figurentheater-osnabrueck.de | info@figurentheater-osnabrueck.de | T 0541-27257
Eintritt im Rahmen der Kulturnacht frei

Sonntag, 06. September 2020, 15.00 Uhr – 17.30 Uhr
Averbecks Hof – Kultur- und Begegnungszentrum | Averbecks Hof 5 | 49186 Bad Iburg-Glane

Von der blauen Blume bis zum Hemd

Die Veranstaltung wird verschoben auf den 6. September 2020!

An diesem Aktionsnachmittag lernen Kinder, was es mit der spannenden Pflanze auf sich hat, die uns Leinsamen und Stoffe liefert. Es geht um die Aussaat, die Ernte und die Verarbeitung vom Flachs zu Leinen.
Veranstalter: Heimatverein Glane e. V.
www.heimatverein-glane.de | info@heimatverein-glane.de
Eintritt frei | Es fallen geringe Kosten für Kaffee und Kuchen an

 

Sonntag, 06. September 2020, 18.30 Uhr
Bohmter Kotten | Schulstraße 12 | 49163 Bohmte

Justus Möser, das Postwesen und andere Lebensbereiche seiner Zeit

Kleiner geschichtlicher Überblick

Die Veranstaltung findet statt!

Vortrag mit Bildern, Friedhelm Otte-Witte
In diesem Vortrag werden die Auswirkungen des Postwesens und von Justus Mösers Tätigkeit auf die Ämter Hunteburg und Wittlage erläutert.
Veranstalter: Kulturring Bohmte e. V.
Kontakt: gum.wesselink@t-online.de | T 05471-950132
Eintritt frei

Dienstag, 08. September 2020, 18.30 Uhr
barösta Kaffeerösterei | Redlingerstraße 5 | 49074 Osnabrück

Von Kaffeeluxus, Kaffeeverbot und Kaffeegenuss

Justus Möser und die Kaffeekultur seit dem 18. Jahrhundert in der Region

Vortrag mit Bildern | Harald Preuin, Bissendorf
Zu Justus Mösers Zeiten war der Kaffeegenuss in Osnabrück sowie auf dem Land schon weit verbreitet. Der Vortrag beleuchtet Kuriositäten der Kaffeekultur genauso wie regionale Besonderheiten bis heute.
Veranstalter: Barösta Kaffeerösterei
Weitere Informationen: www.baroesta.de | mail@baroesta.de | T 0541-77066946
Kosten: 3 Euro

Freitag, 11. September 2020, 16.00 Uhr
Sophie Charlotte´s Café – Bistro – Kultur | Schloßstraße 10 | 49186 Bad Iburg

Von Kaffeeluxus, Kaffeeverbot und Kaffeegenuss

Justus Möser und die Kaffeekultur seit dem 18. Jahrhundert in der Region

Die Veranstaltung muss leider Covid-19-bedingt entfallen.

Vortrag mit Bildern, Harald Preuin, Bissendorf
Zu Justus Mösers Zeiten war der Kaffeegenuss schon weit verbreitet. Der Vortrag beleuchtet Kuriositäten der Kaffeekultur genauso wie regionale Besonderheiten bis heute.
Veranstalter: Sophie Charlotte´s Café – Bistro – Kultur | Schloßstraße 10 | 49186 Bad Iburg | T 05403-6906
Hinweise: Barrierefreier Zugang nach Anfrage (Treppenlift)
Eintritt frei | Um Anmeldung wird gebeten. Bestellungen für Kaffee und Kuchen werden vor Beginn des Vortrags aufgenommen (bis ca. 15.50 Uhr).

Samstag, 12. September 2020, 10.00 Uhr
VHS Osnabrück | Bergstraße 8 | 49078 Osnabrück

Justus Möser bloggt

Ein literarisch-historisches Schreibprojekt der VHS Osnabrück zum 300. Geburtstag von Justus Möser

Die Teilnehmer*innen recherchieren zu Mösers Zeit und vergleichen ausgewählte Themen mit heutigen Gegebenheiten. Die entstandenen Texte werden in einem Blog publiziert.
Leitung: Gabriele Janz M. A. | T 0173-6956552
Veranstalter: VHS Osnabrück
Hinweis: Bitte bringen Sie Schreibmaterial mit.
Nähere Informationen zu Terminen und Kosten und erforderliche Anmeldung unter: www.vhs-os.de | info@vhs-os.de | T 0541-3232443

Samstag, 12. September 2020, 15.00 Uhr – 18.00 Uhr
Gasthaus Linnenschmidt | Hauptstraße 29 | 49179 Ostercappeln-Venne

„Tanzen dehnet die … unbeugsamen Glieder“

Tanzveranstaltung im Saal mit Kaffeetrinken

Zu den Melodien der Tanzsammlung Dahlhoff, die Musik und Tanzschriften aus der Möserzeit überliefert, werden alte Tänze angeleitet. Getanzt werden Kreis-, Reihen- und Paartänze unter Anleitung der Tanzmeisterin Petra Schaffeld. Es spielt die Gruppe FolkVenner.
Veranstalter: Venner Folk Frühling e. V.
Kartenvorverkauf: www.folkfruehling.de | Venne: Gasthaus Linnenschmidt | oder reservieren: info@folkfruehling.de
Hinweis: Um Anmeldung zur Kaffeetafel wird gebeten. Anmeldung im Gasthaus Linnenschmidt, T 05476-255
Eintritt: 12 Euro an der Abendkasse | 10 Euro im Vorverkauf | Kaffee und Kuchen sind nicht im Eintritt enthalten.

Samstag, 12. September 2020, 19.30 Uhr
Ferienhof Groneick | Schnücksort 2 | 49596 Gehrde

Justus Möser im Artland

Vortrag mit Bildern, Dr. Martin Espenhorst, Gehrde

Leider muss die Veranstaltung entfallen.

Warum hielt sich der Talger Neubauer und Gelehrte Johann Gerhard Trimpe (1827-1894) einen Pfau? Der Vortrag belichtet die wissenschaftliche Gedankenwelt sowie die Netzwerke dieses interessanten Artländer Polyhistors.
Veranstalter: Ferienhof Groneick
Ansprechpartner: Erika und Bernd Groneick | www.groneick.de | bgroneick@t-online.de
Eintritt frei

Sonntag, 13. September 2020
Am Mühlenkamp 22 | 49086 Osnabrück-Voxtrup

Ein Osnabrücker Heuerhaus aus Mösers Zeit

Baustellenbegehung am Tag des offenen Denkmals

Leider muss die Veranstaltung Covid-19-bedingt entfallen. Es wird derzeit geprüft, ob der Termin verschoben werden kann.

Ein relativ unverändertes Heuerhaus aus der Zeit Justus Mösers (1766) verspricht eine spannende Baustellenbegehung.
Veranstalter: Deutsche Stiftung Denkmalschutz
Hinweise: Begehen auf eigene Gefahr, bitte an entsprechende Kleidung denken.
Nähere Informationen zu Uhrzeit etc.: www.denkmalschutz.de/denkmale-erleben/tag-des-offenen-denkmals.html
Eintritt frei

Sonntag, 13. September 2020, 18.00 Uhr
Grönegau-Museum Melle | Friedrich-Ludwig-Jahnstraße 12 | 49324 Melle

Justus und Jenny Möser zu Besuch in Melle

Ein vergnüglicher Spaziergang durch Melle

Die Veranstaltung wird Covid-19-bedingt verschoben auf 2021. Der Termin wird noch bekanntgegeben.

Justus Möser (Magnus Heithoff) und seine Tochter Jenny von Voigts (Babette Winter) kommen auf einen Spaziergang nach Melle. Freuen Sie sich auf eine überraschende Begegnung am Grönegau-Museum!
Veranstalter: Heimatverein Melle e. V. | in Kooperation mit: Landschaftsverband Osnabrücker Land e. V.
Nähere Informationen unter: albes@lvosl.de | T 0541-60058516
Eintritt frei

Samstag, 19. September 2020, 19.00 Uhr
Schloss Osnabrück | Neuer Graben 29 | 49074 Osnabrück

Johann Sebastian Bach – sechs Brandenburgische Konzerte

Konzert der Neuen Hofkapelle Osnabrück

Die Veranstaltung muss Covid-19-bedingt entfallen.

Die musikalische Zeit, in die Justus Möser hineingeboren wurde
Justus Möser war ein Jahr alt, als Johann Sebastian Bach dem Markgrafen Christian Ludwig von Brandenburg-Schwedt seine Partitur mit dem Titel „Sechs Konzerte mit mehreren Instrumenten" widmete. Bis heute gelten die sechs Brandenburgischen Konzerte als Meisterwerk deutscher Barockmusik.
Musikalische Gesamtleitung: Hille Perl
Veranstalter: Neue Hofkapelle Osnabrück
Weitere Informationen: www.neue-hofkapelle-osnabrueck.de | info@neue-hofkapelle-osnabrueck.de
Vorverkauf: ab 1. Juli 2020 in der Tourist Information Osnabrück, Bierstraße 22, 49074 Osnabrück | T 0541-3232202
Kosten: 15 Euro | 12 Euro

Sonntag, 20. September 2020, 14.30 Uhr – 15.30 Uhr
Museum Industriekultur Osnabrück | Haseschachtgebäude | Fürstenauer Weg 171 | 49090 Osnabrück

Probleme mit der Erziehung des neuen Menschen

Führung mit Rolf Spilker

In seinem „Schreiben über die Cultur der Industrie" äußert sich Möser skeptisch zu den Anforderungen der Arbeit „bey der Fabrik". Er sieht Probleme, „wo die ganze Denkungsart der Einwohner noch nicht dazu gewöhnt ist, alles auf den großen Punct zu leiten." Die Führung erläutert anhand hiesiger Verhältnisse die Auffassung von Arbeit im Wandel von der Agrar- hin zur Industriegesellschaft.
Veranstalter: Museum für Industriekultur Osnabrück gGmbH
Anmeldung erforderlich unter: spilker@osnanet.de | T 0177-8127853
Eintritt frei

Sonntag, 20. September 2020, 16.00 Uhr – 18.00 Uhr
Piesberger Gesellschaftshaus | Glückaufstraße 1 | 49090 Osnabrück

Bal Folk am Piesberg

Es wird derzeit geprüft, ob die Veranstaltung stattfinden kann.

Zum ersten Mal kommt Bal Folk zum Piesberg. Zur Live-Musik der FolkVenner lernen die Gäste faszinierende Tänze aus dem 18. Jahrhundert. Die zeitgenössische Folkszene hat Hunderte von Tänzen aus der Sammlung Dahlhoff (18. Jh.), d. h. aus der Möserzeit, ausgegraben. Unter Anleitung wird dazu getanzt!
Veranstalter: Piesberger Gesellschaftshaus
Hinweise: Vorkenntnisse sind nicht erforderlich. Einfach einsteigen und ausprobieren!
Nähere Informationen und Anmeldung unter: www.piesberger-gesellschaftshaus.de | info@piesberger-gesellschaftshaus.de | 0541-1208888
Eintritt: 10 Euro

Sonntag, 20. September 2020, 19.00 Uhr
Schloss Osnabrück | Neuer Graben 29 | 49074 Osnabrück

Johann Sebastian Bach – sechs Brandenburgische Konzerte

Konzert der Neuen Hofkapelle Osnabrück

Die Veranstaltung muss Covid-19-bedingt entfallen.

Die musikalische Zeit, in die Justus Möser hineingeboren wurde
Justus Möser war ein Jahr alt, als Johann Sebastian Bach dem Markgrafen Christian Ludwig von Brandenburg-Schwedt seine Partitur mit dem Titel „Sechs Konzerte mit mehreren Instrumenten" widmete. Bis heute gelten die sechs Brandenburgischen Konzerte als Meisterwerk deutscher Barockmusik.
Musikalische Gesamtleitung: Hille Perl
Veranstalter: Neue Hofkapelle Osnabrück
Weitere Informationen: www.neue-hofkapelle-osnabrueck.de | info@neue-hofkapelle-osnabrueck.de
Vorverkauf: ab 1. Juli 2020 in der Tourist Information Osnabrück, Bierstraße 22, 49074 Osnabrück | T 0541-3232202
Kosten: 15 Euro | 12 Euro

Mittwoch, 23. September 2020, 17.00 Uhr
Tuchmacher Museum Bramsche | Mühlenort 6 | 49565 Bramsche

Edelsten Fleiß und beste Arbeit

Die Veranstaltung ist Covid-19-bedingt verschoben auf 2021.

Führung durch die Ausstellung ‚Die Leute sind Goldarbeiter – Justus Möser und das Tuchmachergewerbe in Bramsche'
Veranstalter: Tuchmacher Museum Bramsche
Hinweis: Die Führung findet nur bei Erreichen der Mindestteilnehmerzahl (10 Personen) statt.
Nähere Informationen und Anmeldung bis zum 19.09.2020 unter: www.tuchmachermuseum.de | info@tuchmachermuseum.de | T 05461-94510
Kostenbeitrag: 5 Euro

Donnerstag, 24. September 2020, 19.00 Uhr – 21.00 Uhr
Everdings Mühle | Mimmelager Straße 63a | 49635 Badbergen

Justus Möser und die Plaggenwirtschaft

Wie die Landwirtschaft die Landschaft verändert hat

Vortrag, Prof. Dr. Klaus Müller, Wallenhorst
Die Plaggenwirtschaft war für rund 1000 Jahre die wichtigste Bewirtschaftungsweise für den Acker und hat die Landschaft in vielen Bereichen des Osnabrücker Landes verändert. Die Lechtinger Mühle steht direkt an der ehemaligen Eschfläche und wurde intensiv wissenschaftlich untersucht.
Veranstalter: Erich Everding
Weitere Informationen unter: www.everdings-muehle.de | erich@everdings-muehle.de | 05436-96999730
Eintritt frei

Freitag, 25. September 2020, 19.00 Uhr
Ratssitzungssaal im Schloss Fürstenau | Schloßplatz 1 | 49584 Fürstenau

Justus Möser – ein politisches Vorbild?

Vortrag von Martin Siemsen M. A., Vorsitzender der Justus-Möser-Gesellschaft in Kooperation mit der VHS Osnabrücker Land

Der Osnabrücker Staatsmann und Schriftsteller Justus Möser (1720-1794) wollte mit der Gründung der „Wöchentlichen Osnabrückischen Anzeigen" ein Diskussionsforum für Reformen schaffen. Johann Gottfried Herder bezeichnete es als „das vollkommenste deutsche Nationalblatt" und Goethe sah darin ein geeignetes Instrument, um Gegenwart und Zukunft in den Blick zu nehmen. Über die erfolgreiche politische und literarische Tätigkeit hinaus unterstützte Möser zukunftsfähige Projekte in seinem Wirkungskreis auch finanziell. 

Eine Veranstaltung im Rahmen der Ausstellung „Staatskunst, diplomatische Meisterleistung oder politische Intrige?"
Weitere Informationen unter: www.justus-moeser-ausstellung.de 

Samstag, 26. September 2020, 15.00 Uhr
Igel Gartenkultur | Im Eikrode 10 | 49565 Bramsche-Engter

Vom Krautgarten zur bezauberten Insel

Ein literarischer Gang durch Justus Mösers „Englisches Gärtgen“

Die Veranstaltung findet statt!

Lesung mit Musik
Das „Englische Gärtgen" gehört zu den schönsten Texten der Patriotischen Phantasien (1775-1786). Die Lesung lädt dazu ein, den Anspielungsreichtum Justus Mösers und dessen Umgang mit den Gartenmoden seiner Zeit (neu) zu entdecken.
Lesung: Dr. Susanne Tauss | Musik: Leonard Bökenkamp (klassische Gitarre)
Veranstalter: Igel Gartenkultur GbR
Weitere Informationen: www.baumschule-igel.de | igel.gartenkultur@baumschule-igel.de | T. 05468-1584
Eintritt frei

Sonntag, 27. September 2020, 10.00 Uhr
Tuchmacher Museum Bramsche | Mühlenort 6 | 49565 Bramsche

Tuchmarkt

Leider muss die Veranstaltung Covid-19-bedingt entfallen.

Neues, Individuelles und Schönes präsentieren Textilhandwerker*innen und -künstler*innen in der besonderen Atmosphäre der historischen Tuchfabrik. Das Angebot reicht von handgefertigten Stoffen über individuelle Kleidung bis hin zu ausgesuchten Accessoires und anderen textilen Kreationen von besonderer handwerklicher Qualität.
Veranstalter: Tuchmacher Museum Bramsche
Nähere Informationen unter: www.tuchmachermuseum.de | info@tuchmachermuseum.de | T 05461-94510
Eintritt: 4 Euro

Sonntag, 27. September 2020, 11.30 Uhr
Innenstadt Osnabrück

Justus und Jenny Möser kehren zurück

Die Veranstaltung wird Covid-19-bedingt verschoben auf 2021. Der Termin wird noch bekannt gegeben.

Der zeitreisende Justus Möser (Magnus Heithoff) begibt sich mit seiner Tochter Jenny (Babette Winter) auf einen kleinen Rundgang durch die Osnabrücker Altstadt und entlang erinnerungsträchtiger Orte. Freuen Sie sich auf eine ungewöhnliche Begegnung!
Veranstalter: Landschaftsverband Osnabrücker Land e. V. | in Kooperation mit: Stadt Osnabrück
Nähere Informationen unter: albes@lvosl.de | 0541-60058516
Eintritt frei

Sonntag, 27. September 2020, 14.30 Uhr – 15.30 Uhr
Bad Laer

Justus Möser besucht den Leineweber-Markt

Traditioneller Markt mit Musik, Gastronomie und Aktionen

Die Veranstaltung wird Covid-19-bedingt verschoben auf 2021. Der Termin wird noch bekanntgegeben.

Auf dem Leinewerber-Markt (ab 11 Uhr) lebt die alte Laerer Tradition des Leinenhandels wieder auf. Gut gewebte Stoffe, aber auch alte Bücher, Haushaltswaren oder Schmuck werden feilgeboten, und Bio-Verkostung oder herbstliche Dekorationen kommen nicht zu kurz. Justus Möser (Magnus Heithoff) spaziert über den Leinewebermarkt und erzählt aus seinem Leben sowie zum Thema Leinen. Im Heimatmuseum werden außerdem spannende Mitmach-Aktionen rund ums Leinen geboten.
Veranstalter: Werbegemeinschaft INFO Bad Laer | in Kooperation mit: Bad Laerer Heimatmuseum
Ansprechpartner: Tourist-Information Bad Laer | www.bad-laer.de | touristinfo@bad-laer.de | T 05424-291188
Eintritt frei

Sonntag, 27. September 2020, 17.00 Uhr
St. Vincentius-Kirche Bersenbrück | Stiftshof 2 | 49593 Bersenbrück

Die Musik der Zisterzienserinnen

Die Veranstaltung wird Covid-19-bedingt entfallen.

Konzert des Kammerchores Bersenbrück unter Leitung von Regionalkantor Axel Eichhorn

Im Rahmen der Ausstellung "Staatskunst, diplomatische Meisterleistung oder politische Intrige?" 

Weitere Informationen: www.justus-moeser-ausstellung.de

Dienstag, 29. September 2020, 19.00 Uhr
Tuchmacher Museum Bramsche | Mühlenort 6 | 49565 Bramsche

Einmalallezeit

Lesung mit der Autorin Ulrike Sheldon mit musikalischer Begleitung von Leonard Bökenkamp (Gitarre)

Die Veranstaltung wird Covid-19-bedingt verschoben auf 2021. Der Termin wird noch bekanntgegeben.

Entlang unveröffentlichter Briefe, auch an Justus Möser, und weiterer Texte wird das ungewöhnliche Leben der jungen Adeligen Johanne Friederike von Bar (1732-1769) erzählt.
Veranstalter: Tuchmacher Museum Bramsche | in Kooperation mit: Literaturbüro Westniedersachsen | Justus-Möser-Gesellschaft
Nähere Informationen unter: www.tuchmachermuseum.de | info@tuchmachermuseum.de | T 05461-94510
Eintritt: 5 Euro an der Abendkasse | 4 Euro im Vorverkauf

Mittwoch, 30. September 2020, 11.00 Uhr – 14.30 Uhr
Rund um Hilter-Borgloh

Borgloh: Kohle für die Saline Rothenfelde – Gläser für die bischöfliche Tafel

Zum 300. Geburtstag von Justus Möser

Die Veranstaltung findet statt! Eine Anmeldung ist verpflichtend unter der unten angegebenen Telefonnummer.

Wandertour von circa 5 km mit Everose Nepke (zertifizierte Naturparkführerin)
Die Wanderung führt zu den historischen Bereichen einer Glashütte und zum Bergbaufeld zum Abbau von Waeldensteinkohle. Historische, geologische und wirtschaftliche Zusammenhänge und Justus Mösers Haltung dazu werden erläutert.
Start: Hilter-Borgloh, Aussichtsturm Gersberg, Straße „Zur Windmühle", Parkplatz
Veranstalter: UNESCO Geo- und Naturpark TERRA.vita
Hinweise: Verbindliche Anmeldung nötig! Höchstteilnehmerzahl 10. Ein Abstand von 1,50 Meter ist zu wahren. Es werden Name, Adresse und Telefonnummer der Teilnehmer*innen erfasst mit der Verpflichtung seitens TERRA.vita, die Daten nach 3-4 Wochen zu löschen. |

Festes Schuhwerk, wetterfeste Kleidung und Verpflegung erforderlich | Teilnahme auf eigene Gefahr

Auskunft und Anmeldung: Naturpark TERRA.vita | www.geopark-terravita.de | Everose Nepke | T 0441-36107803
Kosten: Erwachsene 8 Euro | Kinder 7-16 Jahre 3 Euro

Mittwoch, 30. September 2020, 18.00 Uhr
Averbecks Hof – Kultur- und Begegnungszentrum | Averbecks Hof 5 | 49186 Bad Iburg-Glane

Wack’r Meken bin ick

Justus Möser und das Niederdeutsche

Vortrag von Dr. Reinhard Goltz, Vorstandssprecher und zuvor langjähriger Geschäftsführer am Institut für niederdeutsche Sprache, Bremen | mit musikalischer Umrahmung
Justus Möser sammelte alte Lieder, darunter auch niederdeutsche. Der Vortrag von Dr. Reinhard Goltz wird Justus Mösers Bezug zum Plattdeutschen thematisieren. Für die Musik sorgen die FolkVenner, die zwei von Möser überlieferte Texte neu vertont haben. Für eine kleine Stärkung der Gäste wird gleichfalls gesorgt.
Veranstalter: Heimatverein Glane e. V. | in Kooperation mit: FolkVenner | Landschaftsverband Osnabrücker Land e. V.
Weitere Informationen unter: www.heimatverein-glane.de | info@heimatverein-glane.de

 

Schirmherr: Ministerpräsident Stephan Weil
Gesamtkoordination:
Medienpartner:
Wir danken für die Förderung
powered by webEdition CMS