Termine im Juni 2020:

Bitte beachten Sie mögliche Änderungen bei den einzelnen Terminen.
für Familien barrierefrei Kulinarisches mit Schauspieler

Samstag, 06. Juni 2020, 16.30 Uhr
Tuchmacher Museum Bramsche | Mühlenort 6 | 49565 Bramsche

In der Spinnstube

Spinn-Treff mit der Kunterbunten Wollspinnerey

Die Veranstaltung ist Covid-19-bedingt verschoben auf 2021.

Für alle, die gerne mit Handspindel und Spinnrad arbeiten, bieten die erfahrenen Spinnerinnen ein Treffen zum Erfahrungsaustausch und gemeinsamen Spinnen an.
Veranstalter: Tuchmacher Museum Bramsche
Wenn vorhanden, bitte ein Spinnrad mitbringen.
Nähere Informationen unter: www.tuchmachermuseum.de | info@tuchmachermuseum.de | T 05461-94510
Eintritt frei

Dienstag, 09. Juni 2020, 19.00 Uhr
Akzisehaus im Museumsquartier Osnabrück | Lotter Straße 2 | 49078 Osnabrück

Aufklärung und Aufklärungskritik bei Justus Möser

Vortrag, Prof. Dr. Tetsushi Harada, Universität Nishinomya, Japan

Leider muss die Veranstaltung Covid-19-bedingt entfallen.

Veranstalter: Museumsquartier Osnabrück | Verein für Geschichte und Landeskunde von Osnabrück e. V. | Justus-Möser-Gesellschaft
Weitere Informationen unter: www.museumsquartier-osnabrueck.de
Eintritt frei

Samstag, 13. Juni 2020, 14.00 Uhr – 17.00 Uhr
Bad Rothenfelde

Justus Möser auf dem Salzmarkt

Mit der Postkutsche auf den Spuren der Rothenfelder Salzsieder

Der Salzmarkt findet 2020 Covid-19-bedingt nicht statt. Justus Möser wird nach derzeitigem Planungsstand im Jahr 2021 den Bad Rothenfelder Salzmarkt besuchen.

Kutschfahrt mit Justus Möser
Während des Salzmarktes fährt die Hasetaler Postkutsche vom Platz zwischen dem Alten Gradierwerk und dem Kurmittelhaus mit 12 Passagieren mehrfach eine Runde durch Bad Rothenfelde. Justus Möser (Magnus Heithoff) erzählt dabei von den Anfängen der Saline.
Veranstalter: Kur und Touristik Bad Rothenfelde GmbH | in Kooperation mit: Landschaftsverband Osnabrücker Land e. V.
Startpunkt: „Parkplatz" der Postkutsche | Ende Altes Gradierwerk (in Sichtachse zum Kurmittelhaus) | Teilnahme auf eigene Gefahr
Der Salzmarkt beginnt bereits am Donnerstag, 11. Juni 2020.
Nähere Informationen (z. B. Kosten) unter: www.bad-rothenfelde.de, kohlbrecher@bad-rothenfelde.de, froebel@bad-rothenfelde.de | www.eventkutscher.de

Sonntag, 14. Juni 2020, 14.00 Uhr
Schloß Ippenburg – Obergeschoss | Schloßstraße 1 | 49152 Bad Essen

Vom Krautgarten zur bezauberten Insel

Ein literarischer Gang durch Justus Mösers "Englisches Gärtgen"

Das Ippenburger Sommerfestival findet erst wieder im Jahr 2021 statt.

Das „Englische Gärtgen" gehört zu den schönsten Texten der Patriotischen Phantasien (1774-1786). Kurze Lesungen laden ein, den Anspielungsreichtum Justus Mösers und dessen Umgang mit Gartenmoden zu entdecken.
Lesung: Dr. Susanne Tauss, Osnabrück
Veranstalter: Ippenburg Festival
www.ippenburg.de/festival/grosses-ippenburger-sommerfestival-2020 | v.bussche@ippenburg.de
Der Eintritt zur Lesung ist frei. Er ist im Ticket für das Sommerfestival enthalten (Erwachsene 12 Euro an der Tageskasse | freier Eintritt für Kinder und Jugendliche).

Sonntag, 14. Juni 2020, 15.00 Uhr – 17.00 Uhr
Piesberger Gesellschaftshaus | Glückaufstraße 1 | 49090 Osnabrück

Die Landschaft an Pyes Berg

Wanderung

Die Veranstaltung wird Covid-19-bedingt verschoben. Der Termin wird noch bekanntgegeben.

Anhand einer Karte des wichtigen Osnabrücker Kartographen Du Plat von 1785 begeben sich die Teilnehmer/innen auf eine Spurensuche in die Pyer Mark. Ein spannender Landschaftsvergleich zwischen Einst und Jetzt rund um den Piesberg. Die Karte der Bauernschaft Pye gilt als historisch erste Karte dieser Region.
Veranstalter: Piesberger Gesellschaftshaus
Anmeldung unter: www.piesberger-gesellschaftshaus.de | info@piesberger-gesellschaftshaus.de | T 0541-1208888
Eintritt: 3 Euro

Sonntag, 14. Juni 2020, 15.00 Uhr
Schloß Ippenburg – Obergeschoss | Schloßstraße 1 | 49152 Bad Essen

Vom Krautgarten zur bezauberten Insel

Ein literarischer Gang durch Justus Mösers "Englisches Gärtgen"

Das Ippenburger Sommerfestival findet erst wieder im Jahr 2021 statt.

Das „Englische Gärtgen" gehört zu den schönsten Texten der Patriotischen Phantasien (1774-1786). Kurze Lesungen laden ein, den Anspielungsreichtum Justus Mösers und dessen Umgang mit Gartenmoden zu entdecken.
Lesung: Dr. Susanne Tauss, Osnabrück
Veranstalter: Ippenburg Festival
www.ippenburg.de/festival/grosses-ippenburger-sommerfestival-2020 | v.bussche@ippenburg.de
Der Eintritt zur Lesung ist frei. Er ist im Ticket für das Sommerfestival enthalten (Erwachsene 12 Euro an der Tageskasse | freier Eintritt für Kinder und Jugendliche).

Dienstag, 16. Juni 2020, 19.30 Uhr
Renaissancesaal Ledenhof Osnabrück | Am Ledenhof 3-5 | 49074 Osnabrück

Mösers Rückkehr. Kurzer Roman eines langen Lebens

Lesung Jan Decker | Buchpremiere

Im neuen Roman Jan Deckers hält Justus Möser an seinem 300. Geburtstag (14. Dezember 2020) nach einem wundersam langen Leben eine Rede an die Osnabrücker, die einen überraschenden Zweck verfolgen soll ...
Veranstalter: Literaturbüro Westniedersachsen | in Kooperation mit: Altstädter Bücherstuben | Die Entstehung des Romans wurde von der Stadt Osnabrück gefördert.
Weitere Informationen: www.osnabrueck.de/literatur/literaturbuero-westniedersachsen/ | litos-lecoutre@gmx.de
Eintritt: 8 Euro | Vorverkauf Altstädter Bücherstuben, Bierstraße 37, 49074 Osnabrück | T 0541-2052028

Donnerstag, 18. Juni 2020, 19.00 Uhr
Windmühle Lechtingen | Mühlenstraße 41 | 49134 Wallenhorst

Justus Möser und die Plaggenwirtschaft

Wie die Landwirtschaft die Landschaft verändert hat

Vortrag, Prof. Dr. Klaus Müller, Wallenhorst
Die Plaggenwirtschaft war für rund 1000 Jahre die wichtigste Bewirtschaftungsweise für den Acker und hat die Landschaft in vielen Bereichen des Osnabrücker Landes verändert. Die Lechtinger Mühle steht direkt an der ehemaligen Eschfläche und wurde intensiv wissenschaftlich untersucht.
Veranstalter: Windmühle Lechtingen e. V.
Weitere Informationen unter: www.windmuehle-lechtingen.de | vennemann@windmuehle-lechtingen.de | T 05407-1600
Eintritt frei

Freitag, 19. Juni 2020, 17.00 Uhr
Haus Kroneck Salis | Schloßstraße 17 | 49186 Bad Iburg

Vom Krautgarten zur bezauberten Insel

Ein literarischer Gang durch Justus Mösers „Englisches Gärtgen“

Aufgrund der Corona-bedingt verordneten Schließungen von gastronomischen Betrieben wird hier zum gegebenen Zeitpunkt mitgeteilt, wann das genannte Angebot zur Verfügung steht.

Lesung mit Musik
Das „Englische Gärtgen" gehört zu den schönsten Texten der Patriotischen Phantasien (1775-1786). Die Lesung lädt dazu ein, den Anspielungsreichtum Justus Mösers und dessen Umgang mit den Gartenmoden seiner Zeit (neu) zu entdecken.
Lesung: Dr. Susanne Tauss | Musik: Leonard Bökenkamp (klassische Gitarre)
Veranstalter: Haus Kroneck Salis Café | Restaurant | Salon
www.kroneck-salis.de | haus@kroneck-salis.de | T 05403-9776
Anmeldung erwünscht
Eintritt frei

Samstag, 20. Juni 2020, 11.30 Uhr – 14.30 Uhr
Rund um Hilter-Borgloh

Borgloh: Kohle für die Saline Rothenfelde – Gläser für die bischöfliche Tafel

Zum 300. Geburtstag von Justus Möser

Die Veranstaltung findet statt! Eine Anmeldung ist verpflichtend unter der unten angegebenen Telefonnummer. 

Wandertour von circa 5 km mit Everose Nepke (zertifizierte Naturparkführerin)
Die Wanderung führt zu den historischen Bereichen einer Glashütte und zum Bergbaufeld zum Abbau von Waeldensteinkohle. Historische, geologische und wirtschaftliche Zusammenhänge und Justus Mösers Haltung dazu werden erläutert.
Start: Hilter-Borgloh, Aussichtsturm Gersberg, Straße „Zur Windmühle", Parkplatz
Veranstalter: UNESCO Geo- und Naturpark TERRA.vita

Hinweise: Verbindliche Anmeldung nötig! Höchstteilnehmerzahl 10. Ein Abstand von 1,50 Meter ist zu wahren. Es werden Name, Adresse und Telefonnummer der Teilnehmer*innen verfasst mit der Verpflichtung seitens TERRA.vita, die Daten nach 3-4 Wochen zu löschen. |

Festes Schuhwerk, wetterfeste Kleidung und Verpflegung erforderlich | Teilnahme auf eigene Gefahr

Auskunft und verbindliche Anmeldung: Naturpark TERRA.vita | www.geopark-terravita.de | Everose Nepke | T 0441-36107803
Kosten: Erwachsene 8 Euro | Kinder 7-16 Jahre 3 Euro

Mittwoch, 24. Juni 2020, 17.00 Uhr
Tuchmacher Museum Bramsche | Mühlenort 6 | 49565 Bramsche

Edelsten Fleiß und beste Arbeit

Die Veranstaltung ist Covid-19-bedingt verschoben auf 2021.

Führung durch die Ausstellung ‚Die Leute sind Goldarbeiter – Justus Möser und das Tuchmachergewerbe in Bramsche'
Veranstalter: Tuchmacher Museum Bramsche
Hinweis: Die Führung findet nur bei Erreichen der Mindestteilnehmerzahl (10 Personen) statt.
Nähere Informationen und Anmeldung bis zum 19.06.2020 unter: www.tuchmachermuseum.de | info@tuchmachermuseum.de | T 05461-94510
Kostenbeitrag: 5 Euro

 

Weitere Veranstaltung zu diesem Thema

Samstag, 27. Juni 2020, 14.00 Uhr – 17.00 Uhr
Nackte Mühle | Östringer Weg 18 | 49090 Osnabrück

Bienen damals und heute

Von Wachsbleiche und Honigstöcken

Leider wird die Veranstaltung voraussichtlich Covid-19-bedingt entfallen. Es wird derzeit geprüft, ob der Termin verschoben werden kann.

Vortrag mit Führung von Katharina Scholten und Wolfgang Runge
Imkern an der Nackten Mühle! Wie war das mit den Bienen zu Mösers Zeiten? Welche Probleme gab es und gibt es? Und was war mit den Wildbienen? Mit einem gemeinsamen Picknick auf der Wiese.
Veranstalter: Lega S Jugendhilfe gGmbH
Hinweise: Am Thema interessierte Kinder sind herzlich willkommen. | Bringen Sie etwas zum gemeinsamen Picknick mit. | Begrenzte Teilnehmerzahl | Außenbereich eingeschränkt barrierefrei, sprechen Sie uns an.
Anmeldung online unter: www.lega-s.de | nacktemuehle@lega-s.de | T 0541-61877
Kosten: 9 Euro

Sonntag, 28. Juni 2020, 11.30 Uhr
Gut Sögeln | An der Lindenallee | 49565 Bramsche

Die ‚Ornamented Farm‘ von Sögeln

Ein Landschaftsgarten aus dem späten 18. Jahrhundert.

Die Veranstaltung wird Covid-19-bedingt verschoben. Der Termin wird noch bekanntgegeben.

Spaziergang mit Führung von Frau von Bock und Polach
Ein geführter Rundgang durch die Parkanlagen rings um Gut Sögeln – eine Entdeckungstour zu exotischen Bäumen und englischer Gartenmode der späten Möserzeit.
Startpunkt: Am Torhaus
Veranstalter: Familie von Bock und Polach
Ansprechpartnerin: Gisela von Bock und Polach | T 0172-4322282

 

Gesamtkoordination:
Medienpartner:
Wir danken für die Förderung
powered by webEdition CMS