Alle Termine chronolgisch

Bitte beachten Sie mögliche Änderungen bei den einzelnen Terminen.
für Familien barrierefrei Kulinarisches mit Schauspieler

Bitte wählen Sie in der Monatsliste links den Monat, aus dem Sie die Termine sehen möchten! Bitte beachten Sie, dass es darüberhinaus auch längerfristige Angebote gibt.

 

 

Sonntag, 16. Mai 2021, 16.30 Uhr
Online-Lesung

Mösers Rückkehr. Kurzer Roman eines langen Lebens

Lesung Jan Decker

Die Lesung findet digital statt. Alle Informationen zur Anmeldung etc. finden Sie in der Beschreibung.

Der Autor Jan Decker stellt im Rahmen einer gefilmten Lesung seinen aktuellen Roman Mösers Rückkehr vor. In dem bei Meinders und Elstermann erschienenen Roman, dessen Entstehung durch die Projektförderung der Stadt Osnabrück gefördert wurde, hält Justus Möser an seinem 300. Geburtstag am 14. Dezember 2020 nach einem wundersam langen Leben eine Rede an die Osnabrücker. 

 

Veranstalter: Museumsquartier Osnabrück | in Kooperation mit: Literaturbüro Westniedersachsen

Anmeldung unter: mq4vermittlung@osnabrueck.de. Bitte geben Sie den Betreff "Lesung" an.  

Weitere Informationen unter: https://www.museumsquartier-osnabrueck.de/veranstaltung/moesers-rueckkehr-kurzer-roman-eines-langen-lebens/ 

 

 

 

 

 

Donnerstag, 24. Juni 2021, 19.00 Uhr
Akzisehaus im Museumsquartier Osnabrück | Lotter Straße 2 | 49078 Osnabrück

»Wulfs Erbe – Von Leibeigenschaft und ›Bauernbefreiung‹«

Vortrag von Dr. Thorsten Heese

Am 23. Februar 1837 endete für den Vollerben Wulf in der Bauernschaft Lechtingen die Jahrhunderte währende Leibeigenschaft, mit der sich auch Möser kritisch beschäftigt hat. Anhand der Geschichte des Bauernhofes werden die Strukturen und Auswirkungen der Leibeigenschaft exemplarisch dargestellt.
Veranstalter: Museumsquartier Osnabrück
Anmeldung erforderlich unter: willkommen-mq4@osnabrueck.de | T 0541-323-2237
Weitere Informationen: www.museumsquartier-osnabrueck.de
Teilnehmerzahl begrenzt
Eintritt: 2 Euro

 

Sonntag, 04. Juli 2021, 15.00 Uhr
St. Marien Kirche | 49074 Osnabrück

Justus und Jenny Möser kehren zurück

Eine unterhaltsame Zeitreise in St. Marien

Der Osnabrücker Justus Möser (Magnus Heithoff) und seine Tochter Jenny von Voigts (Babette Winter) kehren als Zeitreisende in ihre Heimatstadt zurück und machen dabei Halt in St. Marien. Dort treffen sie auf Oberbürgermeister Wolfgang Griesert sowie Pastor Dr. Uhlhorn und Küster Carsten Niemeyer, mit denen sie über das Osnabrück damals und heute plaudern. Freuen Sie sich auf eine ungewöhnliche Begegnung!
Veranstalter: Landschaftsverband Osnabrücker Land e. V. | in Kooperation mit: Kirchengemeinde St. Marien
Nähere Informationen: albes@lvosl.de | 0541-60058516
Eintritt frei

Freitag, 09. Juli 2021, 16.00 Uhr
Haus Kroneck-Salis | Schloßstraße 17 | 49186 Bad Iburg

Von Iburg nach Indien?

Justus Möser in Bad Iburg

Justus Möser (Magnus Heithoff) besucht nach gut 300 Jahren Bad Iburg und kehrt als Zeitreisender ein im Haus Kroneck-Salis. Er plaudert über sein Leben und insbesondere über seine Erinnerungen an Iburg. Er unterhält sich dabei u. a. mit der Bad Iburger Bürgermeisterin und wird mancherlei Anregendes aus seiner Zeit berichten – nicht ohne sich über mancherlei Heutiges zu wundern.

 

Veranstalter: Haus Kroneck-Salis Restaurant/Café | Landschaftsverband Osnabrücker Land e. V.
Weitere Informationen unter: www.kroneck-salis.de
Anmeldung unter: T 05403-9776
Eintritt frei

Sonntag, 11. Juli 2021, 11.30 Uhr
Gut Sögeln | An der Lindenallee | 49565 Bramsche

Die ‚Ornamented Farm‘ von Sögeln

Ein Landschaftsgarten aus dem späten 18. Jahrhundert.

Spaziergang mit Führung von Frau von Bock und Polach

Ein geführter Rundgang durch die Parkanlagen rings um Gut Sögeln – eine Entdeckungstour zu exotischen Bäumen und englischer Gartenmode der späten Möserzeit.
Startpunkt: Am Torhaus
Veranstalter: Familie von Bock und Polach
Anmeldung unter: 0172 4322282

Sonntag, 11. Juli 2021, 18.15 Uhr
St. Marien Kirche | 49074 Osnabrück

Stiftungstag im Zeichen Justus Mösers

Ausstellungseröffnung und Vorstellung des Schülerprojekts

Der diesjährige Stiftungstag der Stiftung St. Marien stellt Justus Möser in den Mittelpunkt und ehrt den Sohn Osnabrücks mit einer Ausstellung und der Vorstellung eines Schulprojektes der Möser-Realschule.
Die Ausstellung informiert anhand von Bildern und Texten über Justus Mösers Leben, literarisches Werk, seine amtliche Tätigkeit und seine Wirkung. Martin Siemsen M. A., Vorsitzender der Justus-Möser-Gesellschaft, wird in die Ausstellung einführen.
Gleichzeitig wird auch ein Schulprojekt der Möser-Realschule vorgestellt, bei dem sich Schülerinnen und Schüler unter der Leitung des Schulleiters Markus Gerling mit Justus Möser befasst und Themen, die bereits Möser beschäftigten, auf die heutige Zeit übertragen haben.
Veranstalter: St. Marien Kirche | In Kooperation mit: Justus-Möser-Gesellschaft | Möser-Realschule am Westerberg
Weitere Informationen unter: https://www.marien-os.de/aktuell_einzel.php?id=158 
Eintritt frei

Samstag, 14. August 2021, 15.30 Uhr
Osnabrücker Innenstadt

Stadtrundgang auf den Spuren Justus Mösers

Ein Stadtrundgang durch die Osnabrücker Altstadt auf den Spuren von Justus Möser zu einigen noch heute sichtbaren Stätten seines Lebens und Wirkens und seiner Zeit. 

 

Veranstalter: Justus-Möser-Gesellschaft

Treffpunkt: Brautportal der St. Marienkirche

Führung: Martin Siemsen

Eintritt frei

Sonntag, 05. September 2021, 11.00 Uhr – 16.00 Uhr
Tuchmacher Museum Bramsche | Mühlenort 6 | 49565 Bramsche

Möser-Fest

Alle Programmpunkte sind vorbehaltlich möglicher Änderungen aufgrund der Corona-Schutzverordnung.

Begleitprogramm zur Ausstellung „Die Leute sind Goldarbeiter – Justus Möser und das Tuchmachergewerbe in Bramsche"
Der Osnabrücker Staatsmann Justus Möser (Magnus Heithoff) gibt sich beim Möser-Fest persönlich die Ehre und begleitet seine Gäste im Museum auf eine Themenreise über mehrere Stationen. Im Museumshof und auf dem Mühlenort präsentieren Schafzüchter alte Rassen, Textilkünstlerinnen ihre Produkte und in der Färberei wird das „Bramscher Rot" gefärbt. Außerdem liest Ulrike Sheldon aus ihrem spannenden Roman „Einmalallezeit – Das Leben der Johanna Friederike von Bar“, der ein Frauenschicksal der Möserzeit beleuchtet.

 

Veranstalter: Tuchmacher Museum Bramsche
Eintritt: Erwachsene: 8 Euro | Ermäßigt: 4 Euro | Bis 18 Jahre: Eintritt frei
Hinweis: Alle Programmpunkte stehen unter dem Vorbehalt möglicher Änderungen aufgrund der geltenden Corona-Schutzverordnung.

Nähere Informationen: www.tuchmachermuseum.de | info@tuchmachermuseum.de | T 05461-94510

Sonntag, 12. September 2021, 16.30 Uhr
St. Petri Kirche | 49324 Melle

Justus und Jenny Möser zu Besuch in Melle

Eine überraschende Begegnung

Eine Anmeldung ist erforderlich.

Justus Möser (Magnus Heithoff) und seine Tochter Jenny von Voigts (Babette Winter) kommen als Zeitreisende aus dem 18. Jahrhundert zu Besuch nach Melle. Die Veranstaltung wird an der historischen Christian-Vater-Orgel musikalisch umrahmt von KMD i. R. Wiltrud Fuchs.
Veranstalter: Landschaftsverband Osnabrücker Land e. V. | in Kooperation mit: St. Petri Kirchengemeinde Melle
Nähere Informationen unter: albes@lvosl.de | T 0541-60058516

Anmeldung: ca. 2 Wochen vorher auf der Website der Kirchengemeinde https://www.melle-petri.de/ 
Eintritt frei

Samstag, 18. September 2021, 15.00 Uhr
Igel Gartenkultur | Im Eikrode 10 | 49565 Bramsche-Engter

Vom Krautgarten zur bezauberten Insel

Ein literarischer Gang durch Justus Mösers „Englisches Gärtgen“

Lesung mit Musik
Das „Englische Gärtgen" gehört zu den schönsten Texten der Patriotischen Phantasien (1775-1786). Die Lesung lädt dazu ein, den Anspielungsreichtum Justus Mösers und dessen Umgang mit den Gartenmoden seiner Zeit (neu) zu entdecken.
Lesung: Dr. Susanne Tauss | Musik: Leonard Bökenkamp (klassische Gitarre)
Veranstalter: Igel Gartenkultur GbR
Weitere Informationen: www.baumschule-igel.de | igel.gartenkultur@baumschule-igel.de | T. 05468-1584
Eintritt frei

Freitag, 24. September 2021, 16.00 Uhr
Haus Kroneck Salis | Schloßstraße 17 | 49186 Bad Iburg

Vom Krautgarten zur bezauberten Insel

Ein literarischer Gang durch Justus Mösers „Englisches Gärtgen“

Lesung mit Musik
Das „Englische Gärtgen" gehört zu den schönsten Texten der Patriotischen Phantasien (1775-1786). Die Lesung lädt dazu ein, den Anspielungsreichtum Justus Mösers und dessen Umgang mit den Gartenmoden seiner Zeit (neu) zu entdecken.
Lesung: Dr. Susanne Tauss | Musik: Leonard Bökenkamp (klassische Gitarre)
Veranstalter: Haus Kroneck Salis Café | Restaurant | Salon
www.kroneck-salis.de | haus@kroneck-salis.de | T 05403-9776
Anmeldung erwünscht
Eintritt frei

Sonntag, 10. Oktober 2021, 14.00 Uhr
Museumsdorf Cloppenburg | Bether Straße 6 | 49661 Cloppenburg

Ländlicher Alltag zur Zeit Mösers

Möser-Spur durch das Museumsdorf

Die Veranstaltung findet statt. Eine Anmeldung ist erforderlich.

Möser hat sich immer wieder mit den ländlichen Lebensverhältnissen seiner Zeit auseinandergesetzt. Ein anregender Spaziergang auf den Spuren Justus Mösers durch das Museum gemeinsam mit dem stellvertretenden Leiter des Museumsdorfes in Cloppenburg gibt Einblick in die damalige Lebenswirklichkeit.
Veranstalter: Museumsdorf Cloppenburg
Anmeldung erforderlich unter: 04471-94840
Hinweis: Für den Museumsbesuch gilt die 3G-Regel (geimpft, genesen, getestet).
Weitere Informationen: www.museumsdorf.de | info@museumsdorf.de | T 04471-94840
Regulärer Eintritt: 9,50 Euro | erm. 6 Euro | Jugendliche (6-18 Jahre) 3,50 Euro

Donnerstag, 21. Oktober 2021, 18.00 Uhr
Averbecks Hof – Kultur- und Begegnungszentrum | Averbecks Hof 5 | 49186 Bad Iburg-Glane

Wack’r Meken bin ick

Justus Möser und das Niederdeutsche

Die Veranstaltung findet statt. Eine Anmeldung ist erforderlich.

Vortrag von Dr. Reinhard Goltz, Vorstandssprecher und zuvor langjähriger Geschäftsführer am Institut für niederdeutsche Sprache, Bremen | mit musikalischer Umrahmung
Justus Möser sammelte alte Lieder, darunter auch niederdeutsche. Der Vortrag von Dr. Reinhard Goltz wird Justus Mösers Bezug zum Plattdeutschen thematisieren. Für die Musik sorgen die FolkVenner, die zwei von Möser überlieferte Texte neu vertont haben.
Veranstalter: Heimatverein Glane e. V. | in Kooperation mit: FolkVenner | Landschaftsverband Osnabrücker Land e. V.

Hinweis: Bitte beachten Sie die 3G-Regel.
Anmeldung erforderlich bei: Leonie Albes: albes@lvosl.de oder T 0541-600585-16
Weitere Informationen unter: www.heimatverein-glane.de | info@heimatverein-glane.de

 

Sonntag, 24. Oktober 2021, 15.00 Uhr
Tuchmacher Museum Bramsche | Mühlenort 6 | 49565 Bramsche

„Bei meiner neuerlichen Anwesenheit zu Bramsche“

Lesung und Führung zum Ausklang der Ausstellung „Die Leute sind Goldarbeiter – Justus Möser und das Tuchmachergewerbe in Bramsche“

Die Veranstaltung findet statt! Eine Anmeldung wird empfohlen.

Veranstaltung im Rahmen der Ausstellung „Die Leute sind Goldarbeiter – Justus Möser und das Tuchmachergewerbe in Bramsche".

 

Martin Siemsen, Vorsitzender der Justus-Möser-Gesellschaft, liest aus Werken Justus Mösers und die Ausstellungsmacherinnen Rose Scholl, Kerstin Schumann und Ilka Thörner erläutern den historischen Kontext einzelner Initiativen von Justus Möser, die die Existenz des Tuchmachergewerbes in Bramsche bis ins 20. Jahrhundert gesichert haben.

 

Veranstalter: Tuchmacher Museum Bramsche

Eine Anmeldung wird empfohlen unter: 05461 94510 | info@tuchmachermuseum.de

Hinweis: Es gilt die 2G-Regelung (geimpft, genesen).

Nähere Informationen unter: 

https://www.tuchmachermuseum.de/de/aktuell/veranstaltung/bei-meiner-neuerlichen-anwesenheit-zu-bramsche 

Der Eintritt zu der Veranstaltung ist frei.

Donnerstag, 04. November 2021, 19.00 Uhr
Graf-Stauffenberg-Gymnasium Osnabrück | Aula

Justus Mösers Trauerspiel "Arminius" und die Aufklärung

Vortrag Dr. Winfried Siebers, Berlin

Die Veranstaltung findet statt. Eine Anmeldung ist erforderlich.

Veranstalter: Verein für Geschichte und Landeskunde von Osnabrück e. V. | Justus-Möser-Gesellschaft

Anmeldung erforderlich unter: info@historischer-verein-osnabrueck.de
Weitere Informationen: https://www.historischer-verein-osnabrueck.de/de/termine/5/termine.html 
Eintritt frei

Sonntag, 07. November 2021, 15.00 Uhr
Ev.-luth. Kirche St. Sylvester, 49610 Quakenbrück

Hoher Besuch

Justus Möser zurück in Quakenbrück

Die Veranstaltung findet statt!

Nach circa 300 Jahren kommt Justus Möser (Magnus Heithoff) als Zeitreisender zu Besuch nach Quakenbrück, um in der Kirche St. Sylvester Spannendes und Anregendes aus seinem Leben zu erzählen.


Anmeldung erforderlich unter: albes@lvosl.de | 0541 600 585-16
Hinweis: Es gelten die zum Veranstaltungstermin aktuellen Hygieneauflagen.
Veranstalter: Landschaftsverband Osnabrücker Land e. V. | in Kooperation mit: Ev.-luth. Kirchengemeinde St. Sylvester
Eintritt frei

Samstag, 13. November 2021, 14.00 Uhr
Hilter a. T. W.

Wald- und Grenzgeschichten im Kleinen Berg

Forstgeschichtliche Wanderung auf Justus Mösers Spuren

Die Veranstaltung findet statt! Eine Anmeldung ist erforderlich.

Wanderung von ca. 5 km mit Dr. Andreas Mölder (Nordwestdeutsche Forstliche Versuchsanstalt, Abteilung Waldnaturschutz)
Justus Mösers Wirken hat den Wald entscheidend geprägt, was in den Mischwäldern des Kleinen Berges anhand der Spuren vergangener Waldnutzungen und verborgener historischer Grenzmarkierungen vermittelt wird.
Startpunkt: Wanderparkplatz Südbergstraße (am Waldrand; Koordinaten 52.122879, 8.145781) | 49176 Hilter a. T. W.
Veranstalter: Forschungsprojekt Kleiber – Kleinprivatwald und Biodiversität | in Kooperation mit: Landschaftsverband Osnabrücker Land e. V.
Hinweis: Wetterfeste Kleidung und festes Schuhwerk erforderlich | Teilnahme auf eigene Gefahr
Anmeldung unter: albes@lvosl.de | 0541 600 585-16
Eintritt frei

Donnerstag, 18. November 2021, 19.00 Uhr
Akzisehaus im Museumsquartier Osnabrück | Lotter Straße 2 | 49078 Osnabrück

Justus Möser und das Lotteriewesen

Vortrag Prof. Dr. Siegrid Westphal, Osnabrück

Die Veranstaltung findet statt. Eine Anmeldung ist erforderlich.

Veranstalter: Verein für Geschichte und Landeskunde von Osnabrück e. V. | Justus-Möser-Gesellschaft

Anmeldung erforderlich unter: info@historischer-verein-osnabrueck.de
Weitere Informationen: https://www.historischer-verein-osnabrueck.de/de/termine/5/termine.html 
Eintritt frei

Donnerstag, 25. November 2021, 19.00 Uhr
Aula der Universität | Neuer Graben 29, Schloss| 49074 Osnabrück

Heimat – konservativ, progressiv, traditionell?

Friedensgespräch anlässlich des 300. Geburtstags von Justus Möser

Podiumsdiskussion mit Prof. Dr. Holger Böning (Medienhistoriker, Universität Bremen),
Joachim Herrmann (Bayerischer Staatsminister des Innern),
Filiz Polat (Bundestagsabgeordnete Bündnis 90/Die Grünen),
und Verena Schmitt-Roschmann (Korrespondentin, Autorin, Kolumnistin und Büroleiterin der Deutschen Presseagentur in Brüssel).

Veranstalter: Osnabrücker Friedensgespräche 
Nähere Informationen: https://www.ofg.uni-osnabrueck.de/ 
Eintritt frei

Donnerstag, 09. Dezember 2021, 19.30 Uhr
Planetarium im Museum am Schölerberg | Klaus-Strick-Weg 10 | 49082 Osnabrück

„Eine Welt, die dort am Himmel glüht“

Justus Möser im Planetarium

Multimedialer Vortrag von Dr. Thorsten Ratzka
Justus Möser erlebte eine rasante Entwicklung der Astronomie. Das Bild des Kosmos, das sich im 18. Jahrhundert daraus ergab, soll ebenso wie astronomische Ereignisse der damaligen Zeit vorgestellt werden.
Veranstalter: Planetarium im Museum am Schölerberg
Weitere Informationen: www.museum-am-schoelerberg.de/planetarium | ratzka@osnabrueck.de
Anmeldung erforderlich unter: Besucherservice, T 0541-3237000
Kosten: 6,50 Euro | erm. 3,50 Euro

Sonntag, 12. Dezember 2021, 11.00 Uhr
Rathaus der Stadt Osnabrücker | Friedenssaal

Justus Mösers Werkstatt - Einblicke in die Praxis seines historischen Arbeitens

Festvortrag, Prof. Dr. Wilfried Reininghaus, Münster

Die Veranstaltung findet stat. Eine Anmeldung ist erforderlich.

 

Veranstalter: Verein für Geschichte und Landeskunde von Osnabrück e. V. | Justus-Möser-Gesellschaft

Anmeldung erforderlich unter: info@historischer-verein-osnabrueck.de
Weitere Informationen: https://www.historischer-verein-osnabrueck.de/de/termine/5/termine.html 
Eintritt frei

Schirmherr: Ministerpräsident Stephan Weil
Gesamtkoordination:
Medienpartner:
Wir danken für die Förderung
powered by webEdition CMS